Gehörschäden sind die am häufigsten gemeldete Berufskrankheit. Allein im Baugewerbe hat einer von fünf Bauarbeitern einen Hörschaden. Lärm verursacht nicht nur Taubheit, sondern kann auch Tinnitus verursachen. Man schätzt, dass derzeit etwa 30 000 Menschen mit arbeitsbedingten Hörschäden zu kämpfen haben. 

Auswirkungen von Lärm

Nicht nur laute Geräusche (Spitzenbelastungen) sind schädlich für das Gehör, sondern vor allem eine längere Belastung durch monotone Geräusche ist schädlich. Insbesondere Die so genannte chronische Lärmbelastung verursacht längerfristige Probleme.  

Beispiele für alltägliche Geräusche mit dem Zeitfaktor, zu dem Hörschäden auftreten: 

Dezibel  Zeit  Maschinenpark 
110 dB  direkt  SchießprügelKreissägeelektrisch Handbohrmaschine 
100 dB  5 min  SchleiferLaubbläserMotorradfahren (100km/h) 
90 dB  Stunde  SchlagzeugSchneidbrennerBulldozer 
80 dB  Stunde  StaubsaugerStadtverkehr 
70 dB  >8 Stunde  Mischer, Rasierapparat, Auto, drucken Büro 
60 dB   –  KlavierspielGesprächWaschmaschine 

Schwerhörigkeit hat auch Auswirkungen auf die Aufmerksamkeit der Arbeitnehmer und damit auf die Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Wahrscheinlichkeit, einen Unfall zu erleiden, ist sogar um 25% höher, wenn man eine Hörbehinderung hat. Dies liegt daran, dass die Arbeitnehmer weniger in der Lage sind, Fahrzeuge und andere Signale zu hören. Auch wenn noch keine Hörbehinderung vorliegt, kann Lärm die Produktion und Zusammenarbeit stören. Es ist daher ratsam, lästigen und schädlichen Lärm so gründlich wie möglich zu bekämpfen. 

Gehörschutz kaufen

Persönlicher Schutz 

Zusätzlich zu den primären Maßnahmen der AH-Strategie ist oft noch eine PSA erforderlich. Relevante Produkte, die wir anbieten können, sind: 

  • Einweg-Gehörschutz 
  • Ohrstöpsel 
  • Individueller Gehörschutz (Otoplastik) 
  • Gehörschutz 
  • Aftershokz (Bluetooth-Headsets) 

Information und Unterstützung 

Das Gehör wird geschädigt meist nicht bewusst. Deshalb ist es wichtig, die Arbeitnehmer auf die Risiken aufmerksam zu machen. Zeigen Sie ihnen zum Beispiel die obige Tabelle und lassen Sie sie den Lärm an ihrem Arbeitsplatz mit einer App messen. Das wird sie sofort sensibilisieren. Unsere PSA-Berater können mit einer (digitalen) Toolbox dazu beitragen. 

In der Praxis scheint es wenig Unterstützung zu geben sein für die Verwendung von Gehörschutz. Sie wird oft als unangenehm empfunden. Deshalb ist es wichtig, an den Tragekomfort zu denken. Die verschiedene Alle Arten von Gehörschutz haben ihren eigenen Komfort. 

Die Wahl des Gehörschutzes

Welche Rolle kann ein PSA-Berater in diesem Zusammenhang spielen? 

Die Auswahl einer wirksamen PSA muss gut überlegt sein: Wie laut ist der Lärm? Wie Wie lange wird der Gehörschutz getragen? Gibt es viel zu kommunizieren? Wenn Sie diese Aspekte berücksichtigen, wird die Auswahl wesentlich effektiver sein! 

Unsere PSA-Berater sind mit den aktuellen Gesetzen und Vorschriften vertraut. Indem wir mit Ihnen die Risiken durchgehen, können wir Ihnen helfen, einen Gehörschutz zu finden.  

Gehen Sie direkt zu

Weitere Informationen?

Unsere Beraterinnen und Berater helfen Ihnen gerne weiter oder vereinbaren bei Bedarf einen Termin.

Tel: +31 184 434 455
Post: info@veiliggoed.nl

PSA-Scan  

Identifizierung von Risiken auf Arbeitsplatzebene. Durch einen Beratungsbericht und eine PSA-Matrix hat der Arbeitgeber einen Überblick über die notwendigen Schutzmaßnahmen. 

Kostenloses Poster

Gehörschäden bei der Arbeit vorbeugen

Berufsbedingte Taubheit ist die Berufskrankheit Nummer eins. Viele Arbeitnehmer erleiden unbemerkt Hörschäden. Und das ist eine Schande. Dieses Plakat soll die Arbeitnehmer auf die Risiken aufmerksam machen.

Dieses Informationsposter...

  • ist ein ideales Hilfsmittel zum Aufhängen in der Kantine oder am Arbeitsplatz.
  • Sensibilisiert die Mitarbeiter dafür, dass Hörschäden unerwartet oder unbewusst auftreten
  • enthält eine Checkliste zur Überprüfung des Gehörs auf mögliche Schäden

An welche Mailadresse möchten Sie das E-Paper erhalten?

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Dieses Feld dient der Validierung und sollte unverändert bleiben.
Schädlicher Lärm, Werkzeugkasten, Dezibel, Gehörschäden

Kostenloses E-Paper

Wirksame Maßnahmen gegen Hörschäden

Das Gehör ist definitiv geschädigt. In der Industrie ist schädlicher Lärm jedoch weit verbreitet: Maschinen, starker Verkehr, schwere Werkzeuge usw. Prävention ist also unerlässlich. Wie können Sie das Problem wirksam angehen?

Mit diesem E-Paper...

  • Bitte mitbringen selbst die Risiken kartiert
  • Entdecken Sie, was die Folgen und Ursachen seine
  • Helfen wir Ihnen, die geeignete Maßnahmen Nehmen Sie
  • Können Sie Unterstützung schaffen für Ihre Maßnahmen

An welche Mailadresse möchten Sie das E-Paper erhalten?

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name*
Dieses Feld dient der Validierung und sollte unverändert bleiben.